Internet- und Medienrecht

Internetrecht

Das Internetrecht umfasst jedwede rechtliche Problematik, die mit der Nutzung des Internet einhergeht. Es handelt sich nicht um ein Rechtsgebiet im klassischen Sinne, sondern stellt eine Schnittstelle sämtlicher Rechtsgebiete dar, die im Bereich des Internets auftreten können.

 

Darunter fallen beispielsweise:

 

- Allgemeines Vertragsrecht (Internetverträge,  E-Commerce, Vertragsgestaltung,

                                                   AGB-Recht etc.)

 

- Urheberrecht (Tauschbörsen, urheberrechtlicher Schutz von Fotos und Texten

                            Webseitenschutz, etc.)

 

- Wettbewerbsrecht (wettbewerbsrechtliche Abmahnungen)

 

- Domainrecht (Domainregistrierung, Domainnutzung, Domainverkauf, 

                           Domain-Namensrecht)

 

- Internetstrafrecht

 

- Datenschutzrecht

 

- Markenrecht (bspw. Markenschutz im Internet)

 

Medienrecht

Der Begriff des Medienrechts ist ein Oberbegriff für alle Teilgebiete des öffentlichen Rechts, des Zivilrechts und des Strafrechts, welche die individuelle und massenhafte Information und Kommunikation rechtlich regeln.

 

Hierunter fallen unter anderem:

 

- Presserecht

 

- Rundfunkrecht

 

- Medienzivilrecht (Recht am eigenen Bild, Recht am eigenen Namen etc.)

 

- Verlagsrecht

 

- Medienstrafrecht